Auszeichnung mit dem „Blinkfüür“ für Heinz Böning

Das Leuchtfeuer steht dabei für die richtungsweisende Funktion ehrenamtlicher Tätigkeit.

Der Landkreis Leer zeichnet auch im Jahr 2022 verdiente Menschen mit dem „Blinkfüür“ aus. Der Initiativkreis mit Landrat Matthias Groote, der Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann, Frank Schüür vom Niedersächsischen Turnerbund und Carsten Mohr von der Sparkasse Leer-Wittmund haben den offiziellen Startschuss gegeben.

Für eine Ehrung können jedes Jahr Menschen vorgeschlagen werden, die sich in den Bereichen „Kultur“, „Soziales“, „Sport“ oder in „Gruppen und Vereinen“ in herausragender Weise eingesetzt haben.

„Unsere Gesellschaft lebt ganz stark von ehrenamtlich tätigen Menschen, die sich uneigennützig einsetzen und so ihr Umfeld positiv gestalten“, sagt Landrat Groote. Darum zeichnet der Landkreis Leer jetzt schon im 15. Jahr in Folge Menschen mit dem „Blinkfüür“ aus.

Im Landkreis Leer gibt es derzeit 1300 Vereine mit ca. 50.000 Mitgliedern. Für das Jahr 2021 gab es insgesamt 60 Vorschläge, wovon 7 weibliche und 6 männliche Ehrenpreisträger ausgezeichnet wurden. Die Ehrung wurde jetzt aufgrund des Ausfalls durch Corona im vorigen Jahr nachgeholt.

Blinkfüür-1

Am 17.06.2022 erhielt Schützenbruder Heinz Böning in der Kategorie „dörfliche Gemeinschaft, Gruppen und Vereine“ die höchste Auszeichnung des Landkreises Leer das „Blinkfüür“ von Landrat Matthias Groote überreicht.

Er gehört seit über 60 Jahren dem Schützenverein Ostrhauderfehn e.V. an.
Er wurde im Jahr 1969 Mitglied im Festausschuss. Ab 1981 übernahm er die Verantwortung im Festausschuss als Festleiter. Ganze 22 Jahre hat er die Durchführung und Planung verschiedener Festlichkeiten des Schützenvereins Ostrhauderfehn e.V. übernommen. Dazu gehören u.a. das vereinseigene Schützenfest, die Seniorennachmittage, die Seniorenfahrten, Familientage, das Winterfest und die Weihnachtsfeier für die Kinder in der Gemeinde Ostrhauderfehn. Er ist weiterhin aktives Mitglied im Schützenverein Ostrhauderfehn und steht dem Festausschuss auch immer noch zur Seite.

Diese Verdienste nahm der Schützenverein Ostrhauderfehn e.V. am 11.08.2001 zum Anlass, ihn zum Oberleutnant zu befördern. Darüber hinaus wurde er im Jahre 2003 zum Ehrenfestleiter ernannt.

Im August 2000 wurde ihm die silberne Anstecknadel vom Kreissportbund verliehen und im November 2003 erhielt er den Steckorden in Gold vom Kreisverband „Bund der Overledinger Schützen“.

Heinz Böning ist parallel zu seinen Aufgaben im Jahr 1981 zum Seniorenbeauftragten ernannt worden. Bis heute kümmert er sich um die Anliegen der Senioren im Verein. Er besucht diese zu freudigen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeitstagen und weiteren Jubiläen. Er übernimmt aber auch die Besuche bei traurigen Anlässen, wie z.B. Trauerfällen.

Zu den ersten Gratulanten gehörte der Bürgermeister der Gemeinde Ostrhauderfehn Günter Harders.

Blinkfüür-2
Blinkfüür-3